Allergisch gegen Milben?
0

Schutz vor Hausstaubmilben

Milbe Milben sind mikroskopisch kleine Tiere. Sie besitzen vier Paar Gliederfüsse und gehören zur Gruppe der Arachnidae (Spinnentiere). Weltweit gibt es mehr als 50.000 verschiedene Milbenarten.
Nur einige Milbenarten rufen Allergien hervor. Die in unseren Haushalten am häufigsten auftretenden Milben sind unter dem Namen Dermatophagoides pteronyssinus und Dermatophagoides farinae bekannt. Sie gehören zur Familie der Pyroglyphidae (Hausstaubmilben).

Nicht die Milben selber lösen die Allergie aus, sondern die von ihnen abgesonderten Partikel wie Kot und Sekrete.

Die meisten Hausstaubmilben findet man in Betten, da sie hier ihre optimalen Lebensbedingungen vorfinden (feuchte und warme Umgebung, Nahrung). Ihre Lebenszeit ist kurz, allerdings pflanzen sie sich auch sehr schnell fort.
Eine effektive Massnahme zum Schutz vor Hausstaubmilben ist der Einsatz von milbenallergendichten Bettbezügen (”Encasings”) oder allergendichten Kissen und Duvets.


Link zur Informationsbroschüre (PDF): Encasings



Mehr Infos über die Allergien auf www.stallergenes.ch und www.stallergenes.com